Pflege

Durch die richtige Behandlung und Pflege der verschiedenen Produktmaterialien können Sie die Lebensdauer Ihres Möbels deutlich erhöhen. Schon die Beachtung von ein paar einfachen Regeln kann einen großen Effekt haben. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl an Tipps und Hinweisen.


Leder

Damit Sie möglichst lange Freude an Ihren Ledermöbeln haben, beachten Sie am besten ein paar einfache Hinweise:

  • Pflege LederVersuchen Sie nicht, Unregelmäßigkeiten in Farbe und Struktur von Leder durch Pflegemittel zu verändern oder zu entfernen. Leder ist ein hochwertiges Naturprodukt. Die Unregelmäßigkeiten basieren auf der Naturbelassenheit des Leders und sind ein typisches Qualitätsmerkmal, das die Echtheit des Materials unterstreicht.
  • Zwischen den Lederteilen kann es beim Verstellen von Sesseln in die Relax-Position zu warentypischen Quietschgeräuschen kommen. Um diesen Effekt abzumildern, empfiehlt sich die Anwendung eines talkumhaltigen Puders (z.B. Babypuder), welches Sie im Fachhandel bekommen können. Reiben Sie die entsprechende Stelle so lange mit dem Puder ein, bis es nicht mehr quietscht. Das überschüssige Puder sollte anschließend wieder aufgenommen werden.
  • Verwenden Sie möglichst keine aggressiven Putzmittel auf den Lederflächen. Wischen Sie Flächen einfach mit einem weichen Tuch feucht ab. Im Fachhandel ist Pflegespray für Leder erhältlich.


Kunstleder

KunstlederpflegeDamit Sie möglichst lange Freude an Ihren Möbeln haben, sollten Sie auch vorhandenes Kunstleder richtig pflegen. Kunstleder ist in der Regel ein Naturfasergewebe mit einer Beschichtung aus Erzeugnissen auf Kunststoffbasis, welches dem natürlichen Leder in Aussehen und Eigenschaft sehr ähnlich ist.

Beim Verstellen der Sessel in die Relax-Position kann es zu Quietschgeräuschen zwischen den Kunstlederteilen kommen. Dies ist kein Zeichen für Instabilität oder etwa ein Reklamationsgrund, sondern warentypisch.

Falls das Kunstleder einmal gesäubert werden soll, verwenden Sie möglichst keine aggressiven Putzmittel und wischen die Flächen mit einem weichen Tuch feucht ab. Im Fachhandel sind Pflegeprodukte für Kunstleder erhältlich.


Stoffe/Mikrofasern

Pflege Stoffe und MikrofasernDamit Sie möglichst lange Freude an Ihren Möbeln haben, sollten Sie Stoffe und Mikrofasern richtig pflegen. Zur Reinigung kann das Gewebe mit einer Polsterdüse leicht abgesaugt werden.

Verwenden Sie jedoch keine aggressiven Putzmittel und wischen Sie die Flächen lediglich mit einem weichen Tuch feucht ab. Durch warme und trockene Heizungsluft kann es außerdem dazu kommen, dass sich Möbel auf den Flächen statisch aufladen. Hier gegen empfiehlt sich ein Antistatik-Spray.


Holz

HolzpflegeHolzflächen auf Ihren Möbeln verlangen eine besondere Pflege. Beachten Sie dabei, dass Holz ein Naturprodukt ist. Warentypische Farbdifferenzen und wachstumsbedingte Unregelmäßigkeiten sollten nicht mit Flecken verwechselt werden. Im Gegenteil, sie geben Holz sein natürliches Aussehen. Wenn Sie Verschmutzungen beseitigen wollen, verwenden Sie möglichst keine aggressiven Putzmittel und wischen Sie die Flächen mit einem weichen Tuch feucht ab.